English

Piano Nobile

Das sprichwörtliche „Meisen-Feeling“ wird auch im ersten Stock erlebt, wo im Piano Nobile mit der grossartigen Stuckatur-Decke mit dem eindrücklichen Deckenfresko , dem kunstvollen Kachelofen und dem antiken Holztäfer an den Wänden ein ganz besonderes Ambiente entsteht.

Bis Anfang es 20. Jahrhunderts war dies der Zunftsaal für die Zunft zur Meisen, danach wurde in dem wunderschönen Raum die Porzellan- und Fayencen- Sammlung des Schweizerischen Landesmuseums ausgestellt. Nun steht er vollumfänglich unseren Gästen zur Verfügung.

 

Der Piano Nobile Saal eignet sich besonders gut für Stehempfänge oder Begrüssungsaperos in edlem und einmaligen Ambiente für Gesellschaften bis 400 Personen.