English

Zunft zur Meisen

Kultur und Gastfreundschaft haben im Zunfthaus zur Meisen Tradition. Essen und Trinken sind aufs Engste mit der Weinleute-Zunft verbunden. 1757 bezog die 1336 gegründete Zunft, der als wichtigste Gewerbe Wirte, Maler und Sattler angehörten, an einem der besten Plätze Zürichs ihr neues Zunfthaus. Da wurden Geschäfte besprochen und politische Pläne geschmiedet. Abends trafen sich die Zünfter beim Stubenwirt oder der Stubenfrau zu einem Schlummertrunk

Am Wichtigsten waren jedoch die Zunftversammlungen, die meist mit einem üppigen Essen verbunden waren.

Die Zünfte hatten in Zürich eine Stellung erreicht wie an kaum einen anderen Ort. Sie waren die Säulen des Stadtstaates. Ihre Vorsteher bildeten die Regierung, und ein grosser Teil der Verwaltungsaufgaben wurde von den Zünftern wahrgenommen.